grn Schimmelpilze und ihr typisch muffiger Geruch

Der waldige, modrige, erdige oder einfach muffige Geruch nach Keller oder Wald, wird durch die mikrobiell flüchtigen Kohlenwasserstoffe (MVOC) erzeugt, welche die Schimmelpilze an die Raumluft abgeben.

verdeckter_Schimmel_Fuboden Viele verschiedene Substanzen sind mittlerweile als MVOCs bekannt, die meisten sind kurzkettige organische Verbindungen mit Alkohol-, Keton- und Esterfunktionen. Einige dieser Substanzen sind verantwortlich für den muffigen Geruch, andere sind als Lösemittel bekannt. Die in Innenräumen gemessene MVOC-Konzentration durch Schimmelpilze schwankt von wenigen Nanogramm (ng) bis hin zu einigen 100 ng. Nur selten übersteigt die Konzentration Werte von 1µg/m3 (1000 ng/m3). Dann handelt es sich um MVOCs, die auch als technische Lösemittel Anwendung finden. Technische Lösemittel wirken sich auf die Gesundheit erst bei Konzentrationen von mehr als 500µg/m3 ein, wenn keine weiteren giftigen Stoffe vorhanden sind. Da bislang keine hochtoxischen MVOC aus Schimmelpilzen bekannt sind, kann man bei bisherigem Kenntnisstand davon ausgehen, dass keine Gesundheitsauswirkungen von Schimmelpilz-MVOC ausgehen.

Die muffigen Geruchsstoffe machten also niemanden körperlich krank. SIe können aber  einer sachverständigen Nase oder einem Schimmelpilzspürhund als Indikator für einen Schimmelpilzbefall.

grn Es riecht modrig bei Ihnen? Wir spüren die Quelle auf. Rufen Sie an: 033055-74404.