UVS Umweltanalytik

 

Ihre Experten für Immobilien, Wohnung, Haus, Büro und öffentliche Einrichtungen
für Analyse, Beratung, Bewertung, Messung und Sanierung

blau Unsere Leistungen - Ihr Nutzen

Beim Bau oder Kauf einer Immobilie lohnt sich ein baubiologisches Gutachten immer, denn die zukünftigen Bewohner wohnen und arbeiten anschließend viele Jahre in diesem Haus. Dabei können Baufeuchte oder Baumängel, Baustoffe oder externe Faktoren wie Schall oder Strahlung die Gesundheit langfristig gefährden. Eine baubiologische Beratung hilft von Anfang an gesund zu wohnen. Eine baubiologische Sanierung kann viele Faktoren auf ein gesundes Maß reduzieren.

blau Wir kommen zu Ihnen, wenn Sie in Berlin, Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern wohnen, arbeiten oder schlafen.

orange Baubiologie, baubiologische Messtechnik und Umweltanalytik

Natürlich und gesund bauen und wohnen, das ist das Ziel der Baubiologie. Mit baubiologischer Messtechnik und umweltanalytischen Sachverstand werden die einzelnen dafür relevanten Faktoren auf Grundstücken und in Gebäuden analysiert, ausgewertet und in einem Gutachen fixiert. Daraufhin kann ein Konzept für eine individuelle Sanierung ausgearbeitet werden.

orange Wir beraten Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Institutionen.

 

 

grn Schimmel, Schadstoffe, Felder - Wellen - Strahlung

 

Wenn Schimmelpilze wachsen, Schadstoffe wie Formaldehyd, Holzschutzmittel oder PAK aus Möbeln und Baustoffen ausdünsten, oder Immissionen durch Elektrosmog oder Radioaktivität Bewohner krank machen, sind wir gefragt. Wir gehen den Dingen auf den Grund. Bleiben Sie gesund.

grnRufen Sie unverbindlich bei uns an unter 033055-74404 oder schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Anfrage.

 

 

grn Mit Lindan, PCP und DDT gegen Holzzerstörer

Es hat lange gedauert, doch langsam setzt sich das Wissen durch, dass Holzschutzmittel im Innenraum so gut wie unnötig sind. Dort kommt es unter normalen Bedingungen nur selten zu einem Befall mit Pilzen oder Insekten. Denn als Fungizide oder Insektizide sollen Holzschutzmittel das Eindringen von Organismen ins Holz verhindern.
Dafür ist eine ganze Menge Gift erforderlich. Lindan, Pentachlorphenol, kurz PCP, und das Dichlordiphenyltrichlorethan, besser bekannt als DDT, sind nur einige der namentlich bekannten chlorierten Kohlenwasserstoffe, die als Biozide verwendet wurden. Oft mischte man aus ihnen eine bunte Mixtur zusammen, um das Holz vor möglichst jedem Leben zu schützen.

Besonders in den neuen Bundesländern, darunter auch Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin, wurden DDT-haltige Holzschutzmittel, z.B. unter dem Handelsnamen Hylotox 59 verkauft. Auch das pilzhemmende (fungizide) PCP wurde vielfältig verwendet, nicht nur als Holzschutzmittel. Es schützte auch Leder, Zeltplanen, Teppichböden, Linoleum und Naturmaterialien (z.B. Kokosfasern, Baumwolle) vor Insekten.

Besonders in den 60er und 70er Jahren wurden Holzschutzmittel im Übermaß in Innenräumen angewendet. Es gibt kaum einen Holzfensterrahmen und Holzbalken, der nicht mit Holzschutzmitteln meist dunkelbraun gestrichen wurde. Gleiches gilt für Wandverkleidungen aus Holz, Balken, Türen, Vertäfelungen, Böden, Fenster, Möbel und den Holzanteilen von Dachstühlen und Fachwerk.

Zahlreiche Symptome wurden von Holzschutzmittelgeschädigten berichtet. Und auch heute noch treten bei einer Belastung der Raumluft mit Holzschutzmitteln allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Antriebsschwäche, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Bindehautentzündungen, Ekzeme, Herzrhythmus-Störungen, Stoffwechselstörungen, Unfruchtbarkeit und Schädigungen am zentralen Nervensystem auf.

grn Falls Sie in Ihrem Haus oder im Büro verdächtig dunkle Balken oder Fensterrahmen haben und das Gebäudes vor 1980 gebaut wurde, lohnt sich eine Analyse des Holzes. Wir machen das für Sie! Kontaktieren Sie uns und bleiben Sie gesund.

grn Geruchsbelästigung am Arbeitsplatz

Geruch wird von den Chemorezeptoren der Nase an das Gehirn weitergeleitet. Hier entscheidet sich, ob der Geruch als angenehm oder unangenehm wahrgenommen wird. Manche Düfte werden von Menschen sehr unterschiedlich beurteilt. So mögen die einen den Geruch von Kleber, andere mögen ihn gar nicht. Bei vielen Gerüchen sind sich die Menschen einig: Der Geruch nach Verwesung oder Buttersäure ist für nahezu jeden unangenehm. Schlechte Gerüche diente von jeher Menschen als Warnung. Fleisch, das nicht mehr gut riecht, isst man besser nicht mehr. Solche Gerüche können auch auf die Psyche wirken.

Probenahme_Zwischenboden
Im Büro kommen viele Geruchs- und Schadstoffquellen in Frage: Ausdünstungen der Inneneinrichtung, ein verdeckter Schimmelpilzbefall (z.B. MVOC), Reinigungsmittel (z.B. Aceton), Ausdünstungen von Verbrauchsartikeln (z.B. PVC und seine Geruchstoffe), Geruchsabgaben von Computern (z.B. Flammschutzmittel), Geruchstoffe aus Abbauprozessen (z.B. Chloranisole in Fertighäusern) oder schlicht Tabakqualm (z.B. Formaldehyd und v.a.).

Neben Beschwerden über Geruchsbelästigungen und leichten Befindlichkeitsstörungen kann es, je nach Art der Geruchs- oder Schadstoffe auch zu konkreten Symptomen kommen, wie chronische Schleimhautreizungen, Laufnase, Reizhusten, Hautjucken, Kopfschmerzen bis hin zum Sick-Building-Syndrom, einer Symptomatik, die gebäudebezogen auftritt.

Allergien, Infektionen und Asthma bronchiale können sich in Gebäuden, die nicht den raumhygienischen Standard entsprechen, verschlimmern. In vielen Fällen wird die Ursache in Ausdünstungen oder Klimaanlage gesucht.

Das Problem: Viele Schadstoffe riechen erst in Konzentrationen, die bereits zu schweren Gesundheitsschäden führen können (z.B. Formaldehyd), andere duften angenehm (z.B. die nach Mandeln riechende Blausäure) und wieder andere riechen auch in hohen Dosen gar nicht (z.B. PCP). Den Geruch als Parameter für eine Schadstoffbelastung heran zu ziehen, ist also nur bedingt geeignet. Eine Raumluftprobe kann hier weitaus präzisere Auskünfte geben.

grn Rufen Sie uns unter 033055-74404 an oder mailen Sie uns, wenn Sie:
  • eine Ortsbegehung zur Eingrenzung der möglichen Ursache,
  • Raumluftmessungen auf Geruchs- und Schadstoffe,
  • Untersuchungen auf Schimmelpilze und Feuchteschäden,
  • ein Gutachten und eine Empfehlung zu Sanierung,
  • oder eine Qualitätskontrolle bei durchgeführten Sanierungen wünschen.

blau Impressum

Verantwortung und Haftung:

UVS Umweltanalytik
Ingenieurbüro für Baubiologische Messtechnik
Dipl.-Ing. Ulrich vom Schloß
Ziegeleiweg 2
16766 Kremmen

Telefon: 033055-74404
Telefax:
033055-208606
E-Mail:
info(at)uvs.de

USt-ID: DE 157060565

Aktuelle Versicherungen:
Gewerbe-Haftpflichtversicherung - ERGO Versicherungs AG, Am Victoria-Turm 2, 68163 Mannheim
Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung - ERGO Versicherungs AG, Am Victoria-Turm 2, 68163 Mannheim
Geltungsbereich: Deutschland


Hinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Alle verwendeten Texte und Bilder, sowie alle verwendeten Quellcodes sind Urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren und Reproduzieren dieser Quellen ist ausdrücklich untersagt.
Sollte es zu Verstößen kommen werden wir juristische Maßnahmen gegen Sie einleiten.
Sollten wir das Copyright in irgendeiner Form verletzt haben, bitten wir Sie uns unter support(at)uvs.de zu kontaktieren.

Qualitätskontrolle

blau Qualität ist unser Zeichen

Wir bürgen für die Qualität unserer Arbeit mit einer ganzen Reihe von Weiterbildungen, Seminaren, Workshops, Ringversuchen, Ausbildungen und Fachveranstaltungen. Hier ein "kleiner" Auszug.

Im Bild: So sieht ein Ringversuch zur Qualitätskontrolle der Luftkeimsammler aus.

Themen - Ausbildung, Seminar, Maßnahmen

Ort
Veranstalter

2008
RINGVERSUCH "Probenahme Schimmelpilze aus Raumluft" Wuppertal VDB
12. Schimmelpilztagung des VDB Nachweis, Bewertung, Sanierung und Qualitätssicherung Wuppertal VDB
Geruchstest - Ermittlung des SDI-Wert mittels Sniffing Sticks Springe
AGÖF
Fachgruppentreffen Chemie und Energie Workshop: Geruchsstoffe Springe AGÖF
Seminar "Bauphysik und Gebäudediagnostik" Hannover
VDB
Seminar zur Qualitätssicherung VDB Porta-Westfalica VDB
2007
Beratungsstellentreffen Fulda-Loheland IBN
Workshop zur fachgerechten HF-Abschirmung Schwarzach Iphöfer Messtechnik-Seminare
Radar-Praxisseminar mit Spektrumanalysator Schwarzach Iphöfer Messtechnik-Seminare
RINGVERSUCH "Probenahme Schimmelpilze" Dresden VDB
11. Schimmelpilztagung des VDB Nachweis, Bewertung, Sanierung und Qualitätssicherung Dresden
VDB
Basis- und Fortgeschrittenen-Seminar
Hochfrequenz-Spektrumanalyse
Mönchengladbach
Iphöfer Messtechnik-Seminare
Workshop "Handykinder - Ständig unter Strom" Loheland
IBN
RINGVERSUCH "Probenahme Formaldehyd"
Gladenbach VDB
Seminar zur Qualitätssicherung VDB Gladenbach VDB
2006

Workshop Spektrumanalysator
R&S FDH 3/6

Iphofen
Iphöfer Messtechnik-Seminare
Seminar EMF-Messung an Büroarbeitsplätzen Iphofen Iphöfer Messtechnik-Seminare
Klima-Messtechnik Leipzig
testo AG
Radon-Anwenderseminar Dresden
Sarad GmbH
RINGVERSUCH "Probenahme Schimmelpilze" Dessau VDB

10. Schimmelpilztagung des VDB
Nachweis, Bewertung, Sanierung und Qualitätssicherung

Dessau
VDB
Fachgruppentreffen Chemie und Energie
Workshop: Geruchsstoffe
Springe AGÖF
Praxis-Seminar Schallmesstechnik Loheland VB
Ausbildung und erfolgreicher Prüfungsabschluss
Sachverständiger für Schimmelpilze in Innenräumen
Hohen-Neuendorf TÜV Akademie
Ausbildung
Sachkunde für Schimmelpilze in Innenräumen
Hohen-Neuendorf TÜV Akademie

Erfolgreicher Prüfungsabschluss
"Energieberater des Handwerks"

Götz HK Potsdam
2005

Erfolgreicher Prüfungsabschluss
"Standard der baubiologischen Messtechnik"

Neubeuern IBN
Qualitätssicherungsseminar und
Vorbereitung auf die VDB-Zertifizierung
Schauenburg VDB
Qualitätssicherung - Schimmelpilzanalytik Schauenburg VDB
Ausbildung zum Energieberater des Handwerks Götz HK Potsdam
10. Ingenieurkammertag der Brandenburgischen
Ingenierkammer
Potsdam bbik
Seminar zur Qualitssicherung des VDB Hofbieber VDB
RINGVERSUCH - "Probenahme Schimmelpilze" Hamburg VDB
9. Schimmelpilztagung des VDB
Schimmel sicher erkennen, bewerten und sanieren
Hamburg VDB
4. EMV-Tagung des VDB
Energieversorgung und Mobilfunk
Attendorn VDB
Praxisseminar "Schlafplatzuntersuchung" Loheland VB
Ausbildung und Abschlussprüfung
Geobiologischer Berater
Waldkatzenbach Hartmann e.V.
2004
9. Ingenieurkammertag der Brandenburgischen
Ingenierkammer
Potsdam bbik
Workschop zur Qualitssicherung des VDB Hofbieber VDB
8. Schimmelpilztagung des VDB
> sicher erkennen, bewerten und sanieren <
Bochum VDB
"3. EMV-Tagung" des VDB
> Energieversorgung und Mobilfunk <
Würzburg VDB
Digitale Fotographie Berlin Photograph Menz
Digitale Fotobearbeitung Oranienburg KVHS
Aufbauseminar - Luft Lohelenad IBN
Praxis-Seminar "Wohngifte und Pilze" Loheland VB
2003
Fernlehrgang Baubiologie mit Abschlussprüfung
staatliche Anerkennung zum Baubiologen
Loheland IBN
2. EMV-Tagung des VDB München VDB
7. Schimmelpilztagung des VDB Stuttgart VDB
Aufbauseminar - Strahlung Loheland IBN
Basiseminar SBM Loheland IBN
Qualifikation zum Sachverständigen für Bauschäden Potsdam bbik
vor 2003
Ausbildung zum Projektleiter Berlin TÜV
Ausbildung "Betrieblicher Ausbildung" Berlin IHK Berlin
Studienabschluss zum
Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) - an der FHTW Berlin
Berlin FHTW
Studienabschluss zum
Dipl.-Ing. Elektrotechnik - Spezialisierung
Informationstechnik an der Humboltuniversität Berlin
Diplomarbeit - Sensormesstechnik
Berlin Humbolt Uni
Abitur - Hochschulreife Dresden TU-Dresden
Elektronik-Facharbeiter und
Facharbeiter für Nachrichtentechnik