orange Der aktuelle Standard der baubiologischen Messtechnik

Der Standard der baubiologischen Messtechnik gibt eine Übersicht über die Risikofaktoren wieder, welche sich im Schlafzimmer, in der Wohnung, am Arbeitsplatz und auf Grundstücken sachverständig analysieren, messen, auswerten und schriftlich zusammenfassen (mit Angabe der Messergebnisse, Messgeräte und Analyseverfahren) lassen.

Die Risikofaktoren können biologischer, chemischer oder physikalischer Natur sein. Im biologischen Bereich zählen dazu Schimmelpilze und Bakterien.

Die Chemie wartet auf mit Schadstoffen, die aus Möbeln, Tapeten, Matratzen, Teppichen, Kinderspielzeug, Holzschutzmittel, Farben, Lacken, Kleber, Putzmittel und vielen Baustoffen und EInrichtungsgegenständenausdünsten, ausgasen oder durch Abrieb abgegeben werden.

Physikalische Felder und Wellen durch Strahlung elektromagnetischer Art, wie durch Handys, Mobilfunkmäste, von WLAN, Bluetooth, oder der Mikrowelle, aber auch von Radioaktivität durch Baustoffe, einem AKW-Gau oder dem natürlich auftretendem Radon, gehören ind Fachgebiet Physik. Zu den physikalisch und baubiologisch messbaren Felder und Wellen zählt ferner der Schall.

Im Gutachten enthalten sind meist individuelle Vorschläge für die Sanierung vor Ort.

Der Standard besteht aus einzelnen Punkten. Diese beschreiben die jeweiligen kritischen Umwelteinflüsse in Innenräumen. Die vorgeschlagenen Richtwerte dienen der Vorsorge.

Das professionelle Messen, Minimieren und Vermeiden im individuell machbaren Rahmen, ist Sache der baubiologischen Messtechnik. Ziel ist es, unter ganzheitlicher Beachtung aller Standardpunkte und Möglichkeiten der Diagnose ein möglichst unbelastetes und naturnahes Umfeld zum Wohnen zu schaffen. Bei den Messungen, Bewertungen und Sanierungen stehen baubiologische Erfahrung, Vorsorge, das individuell Erreichbare und finanziell Machbare im Vordergrund. Jede mehr sich das Risiko reduzieren lässt, um so besser ist dies für die Bewohner.

orange Sie wünschen einen Überblick über die einzelne Punkte des Standards? Sie möchten wissen, an welche Vorgaben sich Baubiologen bei ihrer Arbeit halten? Gerne schicken wir Ihnen kostenlos und unverbindlich den aktuellen Standard der baubiologischen Messtechnik zu. Kontaktieren Sie uns, gern auch telefonisch unter: 033055-74404.

orange Sie wünschen harte Fakten und konkrete Zahlen? Sie wollen wissen, welche baubiologischen Grenzwerte im Schlafzimmer gelten? Wir schicken Ihnen auf Wunsch per Mail kostenlos und unverbindlich die aktuellen Richtwerte für den Schlafbereich.

blau Die 25 Grundregeln der Baubiologie

  1. Bauplatz ohne natürliche und künstliche Störungen
  2. Häuser fern von Emissions- und Lärmquellen
  3. Dezentralisierte, lockere Bauweise in grünen Siedlungen
  4. Immobilien und Siedlungen individuell, naturverbunden, menschenwürdig und familiengerecht
  5. Keine sozialen Folgelasten verursachend
  6. Natürliche und unverfälschte Baustoffe
  7. Natürliche Regulierung der Raumfeuchte unter Verwendung feuchteausgleichender Materialien
  8. Geringe und rasch abklingende Neubaufeuchte
  9. Ausgewogenes Maß von Wärmedämmung und Wärmespeicherung
  10. Optimale Oberflächen- und Raumlufttemperaturen
  11. Gute Luftqualität durch natürlichen Luftwechsel
  12. Strahlungswärme zum Heizen
  13. Das natürliche Umfeld an Strahlung wenig verändernd
  14. Ohne Ausbreitung elektromagnetischer Felder und Funkwellen
  15. Verwendung von Baustoffen mit geringer Radioaktivität
  16. Orientierung des Schall- und Vibrationsschutzes am Menschen
  17. Geruchsneutral oder angenehmer Geruch ohne Abgabe von Schadstoffen
  18. Reduzierung von Pilzen, Bakterien, Staub und Allergenen
  19. Bestmögliche Qualität des Trinkwassers
  20. Zu keinen Umweltproblemen führend
  21. Minimierung des Energieverbrauchs unter weitgehender Nutzung regenerativer Energien
  22. Baustoffe bevorzugt aus der Region, den Raubbau an knappen und risikoreichen Rohstoffen nicht fördernd
  23. Natürliche Beleuchtung, natürliches Licht und Farben
  24. Physiologisch und ergonomische Raumgestaltung und Einrichtung
  25. Harmonische Maße, Proportionen und Formen
orange Sie haben Fragen zur Baubiologie? Einfach mailen oder anfrufen: 033055-74404.

orange Was ist Umweltanalytik, Baubiologie und baubiologische Messtechnik?

Umweltanalytik befasst sich mit dem Nachweis und der Bestimmung von Schadstoffen, Schimmelpilzen und Bakterien, als auch mit Schall, Radioaktivität, elektromagnetischer Strahlung in den Bereichen Luft, Wasser, Boden und der belebten Natur.

Schlafplatzuntersuchung
Baubiologie ist die Lehre von der ganzheitlichen Beziehung zwischen Lebewesen und der bebauten Umwelt. Das Wort bedeutet:
Bau: Haus, Raum, Nest,
Bio: Leben, Natur und
Logie: Harmonie und Zusammenhang, aber auch wie Lehre.

Messtechnik ist ein analytisches Spezialgebiet der Baubiologie und dient der Analyse von Belastungen mittels professioneller Messgeräte.

Eine ganzheitliche baubiologische Analyse umfasst physikalische Felder, Wellen und Strahlung aller Art, die mikrobiologischen Belastungen durch Bakterien und Schimmel, das Raumklima, schwer und leichtflüchtige Schadstoffe aus Kleber, Lack, Farbe und Co., sowie Partikel, Fasern und Radioaktivität.

Der baubiologische Standard gibt eine Übersicht über die Risikofaktoren, die im Haus, in einer Wohnung, im Büro, an jedem beliebigen Arbeitsplatz oder auf einem Grundstück physikalisch gemessen, sachverständig ausgewertet und schriftlich z.B. in einem Gutachten dargestellt werden.